Wir benutzen Cookies, um Ihre Anwendung der Seite zu verbessern.Hier mehr lesen
EMPFOHLEN
Gratis mit Karte Sparen Sie 120 NOK
Gratis mit Karte Sparen Sie 120 NOK

Fram Museum

EMPFOHLEN

Treffen Sie die norwegischen Polarhelden

Das Fram Museum widmet sich der unvorstellbaren und fast unglaublichen Geschichte der norwegischen Polarexpeditionen. Mit Ausstellungen, in denen u. a. zwei originale Forschungsschiffe der Polarexpeditionen zu sehen sind, bietet das Fram Museum einen fantastischen Einblick in das heldenhafte Zeitalter der Entdeckungen. Kostenloser Eintritt mit der Oslo Card.

Im Mittelpunkt stehen drei der größten Forscher, die die Welt je gesehen hat: Otto Sverdrup, Roald Amundsen und vor allem Fridtjof Nansen. Der Name des Museums ist von seinem wichtigsten Ausstellungsstück abgeleitet, dessen Wert für die Geschichte der Polarforschung nicht genug betont werden kann: Das stattliche Schiff von Fridtjof Nansen, die Fram.

1891 wurde die Fram als stärkstes Holzschiff der Welt gebaut, das Wind, hoher See und dem Eis der Polarregionen die Stirn bieten sollte. 1893 hat Nansen das Schiff für seine erste Expedition zum Nordpol verwendet und es wurde anschließend von vielen anderen norwegischen Forschungsreisenden auf zahlreichen anderen Expeditionen in die Arktis und anderswohin genutzt. 1935 wurde das Schiff im Fram Museum untergebracht, das speziell zu diesem Zweck gebaut wurde. Dort steht es bis heute, in der Nähe des Kon-Tiki Museums und des Norwegischen Maritimen Museums.

Heute können Besucher die Fram betreten und erforschen, um sich einen Eindruck der Umstände zu verschaffen, unter denen diese großen Forschungsreisenden, oft mehrere Jahre lang, lebten und welche Bedingungen sie der Entdeckung und des wissenschaftlichen Fortschritts zuliebe in Kauf nahmen. Besucher können das Schiff von innen, seinen Salon und die Kombüse sowie die Ausstattung des Arztes und die Kabine von Oscar Wisting, dem Expeditionspartner, dem Nansen am meisten vertraute und schätzte, frei erforschen.

Erfahren Sie mehr über einige der größten Forschungsreisenden der Geschichte

Seit 2013 ist in dem Museum auch die Gjøa untergebracht, das erste Schiff, das zwischen 1903 and 1906 die gesamte Nordwestpassage bewältigte. Neben diesen unglaublichen Überlebenden der norwegischen Polarexpeditionen gibt es hier mehrere Dauer- und Wechselausstellungen, die das Zeitalter der Entdeckungen erforschen und erläutern. Dazu zählen auch Flugzeuge sowie das Luftschiff Norge, ein biografisches Ausstellungsstück über Fridtjof Nansen und seine vielen Errungenschaften auf dem Gebiet des wissenschaftlichen und humanitären Fortschritts, sowie Folien, die von Amundsen selbst in seinen Vorträgen zum Thema Polarexpeditionen verwendet wurden.

Das Fram Museum stellt heute ein unglaubliches und unübersehbares Denkmal für einige der größten und faszinierenden Namen in der gesamten Geschichte der Polarforschung dar und erweckt ihren Einsatz für den wissenschaftlichen Fortschritt, den weltweiten Frieden und den Umweltschutz zum Leben.