Wir benutzen Cookies, um Ihre Anwendung der Seite zu verbessern.Hier mehr lesen
EMPFOHLEN
Gratis mit Karte Sparen Sie 120 NOK
Gratis mit Karte Sparen Sie 120 NOK

Nobel Friedenszentrum

EMPFOHLEN

Ein Zentrum im Zeichen des Friendesnobelpreises

Das Nobel Friedenszentrum ist ein weltberühmtes Museum, das der weltweiten Friedensbewegung und der gesellschaftlichen Debatte rund um Themen, die mit Kriegen und bewaffneten Konflikten zusammenhängen, gewidmet ist. Mit mehr als 250,000 Besuchern pro Jahr zählt das Zentrum zu den beliebtesten Attraktionen der Hauptstadt Norwegens und sollte bei keinem Besuch fehlen. Der Eintritt ist mit der Oslo Card inklusive.

Während die restlichen vier Nobelpreise in der schwedischen Hauptstadt Stockholm verliehen werden, findet die Verleihung des Friedensnobelpreises in Oslo statt und würdigt die Bemühungen der jeweiligen Empfänger für deren Einsatz um internationale Friedensbemühungen, Beitrag zur Demilitarisierung und Arbeit für die friedliche Zusammenarbeit der Völker. Obwohl der genau Grund, warum Alfred Nobel Oslo als Verleihungsort bestimmt hat, ein Geheimnis bleiben, wählt hier doch nun das Preiskomitee seit 1901 jährlich den Preisträger. Seit 1990 wird die festliche Preisverleihungszeremonie, ein jährliches Highlight im öffentlichen Leben Oslos, nun am 10. Dezember im Rathaus abgehalten.

Ein faszinierender Einblick in globale Friedensbemühungen

Mit einer enormen Bandbreite an wechselnden und permanenten Ausstellungen, geführten Touren, öffentlichen Debatten und Vorlesungen sowie Spezialveranstaltungen ist das Programm des Museums ganz den verschiedenen Themen rund um globale Konflikte und Friedensbemühungen gewidmet. Diese reichen von der Lebensgeschichte und dem Lebenswerk der Friedensnobelpreisträger zu Ausstellungen, die den vielen unbekannten Kriegsopfern eine Stimme schenken oder den vielen Arten, in denen militarisierte Gewalt unseren Alltag bestimmt, ohne dass wir es wahrnehmen. Dabei hat das Friedenszentrum besondere internationale Aufmerksamkeit mit seiner Förderung und Ausstellung von dokumentarischer Fotographie erlangt.

Um dem Zentrum einen gebührenden Rahmen zu verschaffen, beschloss das norwegische Parlament, einen alten Bahnhof aus dem Jahre 1872 umzubauen, so dass das Friedenszentrum nun direkt im Herzen Oslos und in direkter Nachbarschaft zum Hafen und Rathaus zu finden ist. Diese einzigartige Kombination aus historischem Ambiente und modernster Ausstellungstechnologie schafft die perfekten Voraussetzungen für eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Welt, die jedes Jahr hunderttausende Besucher in die Hauptstadt Norwegens lockt.