Wir benutzen Cookies, um Ihre Anwendung der Seite zu verbessern.Hier mehr lesen
Gratis mit Karte Sparen Sie 100 NOK
Gratis mit Karte Sparen Sie 100 NOK

Wikingerschiffsmuseum

Die besterhaltenen Wikingerschiffe der Welt

Das Wikingerschiffsmuseum, gelegen direkt im Herzen von Oslo, beheimatet die weltweit besterhaltenen historischen Wikingerschiffe, von denen eines aus der größten jemals gefundenen Schiffsbestattung der Wikinger stammt. Zusammen mit einer großen Auswahl an einzigartigen, aus Grabhügeln geborgenen Artefakten erweckt das Museum das faszinierende Zeitalter der Wikinger wieder zum Leben. Der Eintritt ist in Ihrer Oslo Card, Strommas Sightseeing Karte, enthalten.

Das Herzstück des Museums sind drei historische Wikingerschiffe, deren hervorragender Zustand weltweit einzigartig ist. Benannt sind diese nach ihren Fundplätzen – das Oseberg-Schiff, das Gokstad-Schiff und das Tune-Schiff – und repräsentieren drei verschiedene Schiffsklassen, die als Kriegs- oder Handelsschiff unterschiedliche Aufgaben in der Seefahrt wahrnahmen. Gemein ist allen dreien jedoch, dass sie voll schiffstüchtig waren und intensiv genutzt wurden, bevor sie schließlich eine prominente Rolle in den Begräbnisriten und -zeremonien ihrer reichen und einflussreichen Eigentümer einnahmen. Heute erinnern diese Schiffe die Besucher des Museums auf eindrucksvolle Weise daran, warum die Wikinger solche gefürchteten Krieger und bewunderten Seefahrer waren, deren Errungenschaften uns noch heute faszinieren.

Drei einzigartige Wikingerschiffe

Die hier ausgestellten Überreste der Schiffe eröffnen den Besuchern des Museums einen einzigartigen Blick in die Welt der Wikinger, ihren Glauben, ihren Alltag, ihre Traditionen und ihr Handwerk. An Bord des Gokstad-Schiffes, ein Schiff, das gebaut wurde, um auf hoher See bestehen zu können, wurde ein Mann mit schweren Schnittverletzungen an beiden Beinen begraben, was auf ein Leben als Krieger hindeutet. An Bord des aufwendig geschmückten Oseberg-Schiffes wurden auf der anderen Seite zwei Frauen in extravaganten und reich verzierten Kleidern gefunden, was auf eine hohe soziale, religiöse oder vielleicht sogar politische Stellung schließen lässt.

Einzigartige Grabgaben

Über die Schiffe hinaus stellt das Museum auch die dazugehörigen Grabgaben und viele andere Schätze aus. Fünf geschnitzt Tierköpfe von vorzüglicher Qualität müssen das Produkt eines der führenden Künstler seiner Zeit gewesen sein, der zudem enorm viel Zeit und Aufwand in ihre Herstellung investieren konnte. Obwohl ihr genauer Zweck bis heute ein Geheimnis bleibt, so deuten sie doch auf die soziale oder militärische Wichtigkeit ihres Besitzers, den sie in die Nachwelt begleiten sollten, hin. Der Oseberg-Wagen, reich geschmückt mit religiöser und mythologischer Symbolik, war sogar schon eine Antiquität zu der Zeit, als er in das Grab gelassen wurde.

Die Seefahrt der Wikinger wird zum Leben erweckt

Um die Geschichte und vor allem die Seefahrt der Wikinger wieder zum Leben zu erwecken, hat das Museum eigens einen Film produzieren lassen, der mit großer Rücksicht auf akkurate historische Details ein Wikingerschiff vom Bau zu einer Fahrt auf den Fjorden Norwegens über eine Fahrt auf hoher See und schließlich zu seiner letzten Ruhestätte als Grabschiff begleitet. Wenn dieser Film dann auf das hohe Deckengewölbe über den Wikingerschiffen des Museums projiziert wird, können Besucher die Geschichte der Wikinger auf einzigartige und direkte Weise erleben.